Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Shop

 

Sana Vet GmbH
Dr. med. vet. Regula Keel
Tierarztpraxis & Spezialpraxis für Hunde- und Pferdeosteopathie
Rütihaldenstrasse 4
8956 Killwangen

Kontaktdaten:
Telefon: 056 / 288 20 20
Telefax: 056 / 402 00 17

Osteopathische Behandlung

Zur Behandlung gehört vorgängig eine gründliche Anamnese, welche Aufschluss über allfällige frühere Verletzungen, Unfälle, Bewegungsmuster- und Gewohnheiten, Erkrankungen des Bewegungsapparates und anderer Oragne geben sollte.

Da die Osteotherapie keine Krankheit behandelt, sondern den Organismus zur Selbstheilung anregt, ist es wichtig gravierende Veränderungen desselben, gegen welche die Selbsheilungskräfte nicht ankommen können, schulmedizinisch gründlich abklären zu lassen. Ebenso ist eine Ganganalyse unerlässlich, um das Bewegungsmuster des Tieres zu erfassen und Unregelmässigkeiten zu erkennen.

Dann werden durch Tasten und Bewegen und im Seitenvergleich jene Strukturen ausfindig gemacht, die Störungen und Fehlfunktionen aufweisen. Die gefundenen „osteopatnischen Läsionen“ werden anschliessend durch folgende Techniken behandelt: “Thrust“, “side of ease – side of barrier“, “Autoregulation”, Strukturelle Techniken, Muskuläre Techniken, Techniken mit Hilfe von Bewegungen, Kraniosakrale Techniken, Membrantechniken, Unterstützend auch: Manuelle Techniken, Massage, Akupressur.

Durch die Behandlung wird die Selbstheilung des Organismus angeregt.Der Körper braucht anschliessend etwas Zeit, sich mit den wieder erworbenen Bewegungsmöglichkeiten zurechtzufinden und sich an die neue Körperhaltung und deren Wahrnehmung zu gewöhnen. Deshalb ist es sinnvoll, die Tiere in den der Behandlung folgenden Tagen zuerst ruhig, reduziert und eher locker zu bewegen und dann langsam wieder auf das normale Traninigspensum zu erhöhen, was viel zu einem guten Terapieerfolg beiträgt.

Für das Gelingen einer Behandlung, ist es wichtig, dass Besitzer, Trainer usw. mitarbeiten und allenfalls zu Änderungen äusserer Einflussfaktoren im Umfeld des Tieres, wie z.B. in der Trainingsweise des Tieres, der Haltung usw. bereit sind.

Sind die Probleme älteren Ursprungs und werden von neueren Überlagert, ist es durchaus möglich dass eine ein- oder mehrmahlige Wiederholung der Behandlung notwendig ist, bis der Organismus wieder sein Gleichgewicht findet.

Es ist wichtig, dass Osteopathen, Tierärzte, Trainer zusammenarbeiten, um den optimalen Behandlungserfolg erzielen zu können. Deshalb bin ich immer offen und dankbar für Anregungen und Kritiken.

Sprechstunden alle Tiere

Montag - Freitag

09.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

nur mit Terminvereinbarung

Kleintiersprechstunde

Dienstag

14.00 - 20.00 Uhr


ohne Terminvereinbarung